Bunte Linke Heidelberg

 

Bündnis für Demokratie, Solidarität, Umwelt und Frieden

 

Sie sind hier

Startseite

Bioabfall: Keine Verringerung von Klimaschadstoffen geplant

Nach fünf Jahren Prüfung kommen jetzt Umweltdezernent und Oberbürgermeister zu dem Schluss: Es wird kein Biogas hergestellt, sondern weiterhin kompostiert. Eine Herstellung von Biogas könnte im günstigen Fall durch Strom- und Wärmeerzeugung in einem Blockheizkraftwerk 3 000 t CO2 einsparen. Sie könnte in einem ungünstigen Szenario allerdings die Kosten der Abfallentsorgung um 1-2 (!) Prozent erhöhen. Auch bei der Kompostierung ist keine Verringerung der Klimaschadstoffe Methan und Lachgas geplant, die um ein Vielfaches schädlicher sind als CO2 . So werden wir die Klimaziele nie erreichen, die Heidelberg sich gesetzt hat! arnulf.lorentz@t-online.de /Stadtblattbeitrag vom 26.04.2017/

28.04.2017