Kultur

Bei Großprojekten kürzen, nicht bei Zuschüssen

Mittwoch, Juli 15, 2020

Durch die Corona-Pandemie fehlen rund 100 Mio. Euro im städtischen Haushalt. Deshalb wurden die Verträge mit allen Organisationen aus Kultur, Sozialem und Umweltschutz zum 31.12. „vorsorglich formal“ gekündigt. Großprojekte der kommunalen GmbHs kommen aber nicht auf den Prüfstand. Das Konferenzzentrum (ca. 100 Mio. Euro) z.B. soll weiter gebaut werden. Nach Fertigstellung wird es die Stadt jährlich 7 Mio. Euro an Zuschuss kosten.

Wie man ein Baudenkmal zerstört

Mittwoch, März 11, 2020

Der Eigentümer lässt das Baudenkmal verkommen. Der Oberbürgermeister informiert den Gemeinderat nicht. Es wird kein Instandsetzungsgebot nach § 177 BauGB ausgesprochen. Das Baurechtsamt genehmigt den Abriss.

arnulf.lorentz@t-online.de

Bunte Linke lädt ein

Sonntag, April 14, 2019

Achtung: geänderte Anfangszeit

Einladung:
Die Bunte Linke hat eine exclusive Führung durch die Ausstellung "Grenzgänger" Matsuura Takeshiro auf Hokkaido (1845 -58),
Sonntag, 14. April 2019, 14:00 Uhr, Völkerkundemuseum Hauptstraße 235, 69117 Heidelberg. Durch die Ausstellung führt Prof. Schamoni.

Matsuura Takeshirô war ein ungewöhnlicher Forschungsreisender, politischer Aktivist in der Mitte des 19. Jahrhunderts 

Gestaltung ohne Kunstwissenschaft? – Rundgang zum neuen Bauen in der Altstadt

Donnerstag, Oktober 18, 2018

Ein neuer Gestaltungsbeirat für die Stadt ist jetzt auch für die Altstadt zuständig. Darin sitzen nur noch Architekten. Für Stadtteile mit hoher Denkmaldichte ist das keine sachgerechte Zusammensetzung. Rundgang durch die Kernaltstadt mit der Kunsthistorikerin Dr. Katharina Weiler und den Stadträten Hans-Martin Mumm und Dr. Arnulf Weiler-Lorentz: Sonntag, den 21.

Oberste Priorität auf Erhalt des Völkerkundemuseums

Mittwoch, September 12, 2018

Im Jahr 2019 feiert die von Portheim-Stiftung ihr 100-Jähriges Bestehen. Eine gute Gelegenheit, sie einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen und um Spenden und Sponsorengelder zu bitten. Für das denkmalgeschützte Palais Weimar und für den Betrieb des Völkerkundemuseums ist dringend mehr Geld erforderlich.

Stadthalle: nur vorsichtiger Eingriff in historischen Saal

Montag, März 19, 2018

VOR der Ausschusssitzung: ALLE Nutzer scheinen für einen Komplettumbau des Stadthallensaals zu sein.

Stadthalle nicht umgestalten, sondern behutsam renovieren

Freitag, Februar 23, 2018

Die Stadthalle ist in ihrer Gesamtheit ein denkmalgeschütztes Kunstwerk. Gebäude und Inneneinrichtung sind nicht voneinander zu trennen. Deshalb muss die Inneneinrichtung bewahrt werden. Dies gilt auch für die historische Klangsituation, die zusammen mit der Voit-Orgel zum „UNESCO-Weltkulturerbe Orgelbau“ in Deutschland gehört.

​Stadthalle erhalten und renovieren, Verzicht auf NKZ

Dienstag, Februar 13, 2018

Vorgesehen: ein kompletter Umbau der Stadthalle sowie der Neubau eines Konferenzzentrums (NKZ). Unser Modell: Verzicht auf das NKZ, stattdessen Renovierung der Stadthalle mit Erhalt des historischen Innenraums einschließlich der Orgel.

FAZ - Feuilleton zum Völkerkundemuseum: Wer hat denn angefangen mit dem Nazi-Vergleich?

Sonntag, Dezember 31, 2017

Da ist es ja, das tragfähige Konzept: Die Heidelberger streiten sich anhaltend um ihr Völkerkundemuseum. "House of Cards" ist nichts dagegen.

Hier der Link zum Artikel der FAZ über das Völkerkundemuseum:

 

http://www.stadtpolitik-heidelberg.de/?q=node/1695

Seiten

Kultur abonnieren