Soziales

Bei Großprojekten kürzen, nicht bei Zuschüssen

Mittwoch, Juli 15, 2020

Durch die Corona-Pandemie fehlen rund 100 Mio. Euro im städtischen Haushalt. Deshalb wurden die Verträge mit allen Organisationen aus Kultur, Sozialem und Umweltschutz zum 31.12. „vorsorglich formal“ gekündigt. Großprojekte der kommunalen GmbHs kommen aber nicht auf den Prüfstand. Das Konferenzzentrum (ca. 100 Mio. Euro) z.B. soll weiter gebaut werden. Nach Fertigstellung wird es die Stadt jährlich 7 Mio. Euro an Zuschuss kosten.

Flüchtlingselend beenden!

Mittwoch, April 8, 2020

In Griechenland und an der griechischen Grenze warten immer noch Zehntausende von Kriegsflüchtlingen ohne Schutz vor Gewalt in psychischer und physischer Not auf die Weiterreise auch nach Deutschland. Neu ist die zusätzliche Lebensgefahr in den Lagern durch COVID19. Heidelberg als „Sicherer Hafen“ hat mit Unterstützung des Gemeinderates eine freiwillige Aufnahme weiterer Menschen zugesagt. Es fehlt die Umsetzung. Wir

Geduld und Solidarität, ...

Mittwoch, April 1, 2020

... darum muss es in diesen Tagen gehen. Wir alle leiden unter den Einschränkungen, die in der jetzigen Situation nötig sind. Uns allen fehlt der Kontakt zu Angehörigen, Freunden und Bekannten. Viele haben mit finanziellen Schwierigkeiten zu kämpfen. Auch wenn die Zahl der neuen Erkrankungen in den nächs-ten Wochen zurückgeht, wird es lange dauern, bis wir wieder zu einem normalen Leben zurückkehren

Hetze, Hass, Gewalt

Mittwoch, März 4, 2020

Mord aufgrund rechter Hetze in Kassel und Hanau, jede Woche in den Fußballstadien „Alarmstufe Rot“: Mannheim brauchte am Samstag für 23.000 Besucher (laut RNZ mehr als 5.000 gewaltbereit) 1.300 Polizisten und Vereinsordner. In Sinsheim musste das Spiel gegen München fast abgebrochen werden  und das alles „rein deutsch“. Hetze, Hass und Gewalt sind allgegenwärtig. Der Gemeinderat muss sich dagegen positionieren

Mehr geförderte Wohnungen auf den Konversionsflächen!

Mittwoch, September 26, 2018

Seit 2005 hat die Zahl der geförderten Wohnungen in der Stadt um rund 4.000 abgenommen. Trotzdem beschließt der Gemeinderat für das Konversionsgebiet „Hospital“ von insgesamt 500 Wohnungen 50% für den freien Wohnungsmarkt vorzusehen. Nur 20% sollen als besonders günstige, staatlich geförderte Wohnungen erstellt werden.

40 Jahre Frauennotruf: „Nicht gut, dass es uns geben muss, aber gut, dass es uns gibt.“

Montag, Juni 18, 2018

Stadträtin Hilde Stolz und Stadtrat Arnulf Weiler-Lorentz waren am 13. Juni an der Menschenkette zum 40-jährigen Jubiläum des Frauennotrufs Heidelberg beteiligt. Den ausführlichen Bericht siehe hier.

Ankunftszentrum für Flüchtlinge im PHV

Donnerstag, März 1, 2018

Das Ankunftszentrum in Patrick Henry Village (PHV) ist ein Vorzeigeprojekt, das „Heidelberger Modell“. Seine Ausstattung, seine eingespielten Verfahrensabläufe und die ehrenamtliche Unterstützung werden Fachleuten aus ganz Europa regelmäßig stolz präsentiert. Die Stadt sollte nicht darauf drängen, dass dieses erst 2015 eingerichtete Zentrum jetzt geschlossen wird.

Schulsanierung vor Großsporthalle

Freitag, Februar 2, 2018

Schulsanierungen werden seit Langem häufig als Sparlösungen, nur teilweise oder mit jahrelanger Verzö- gerung durchgeführt. Es fehlen Mittel, aber auch ausreichend Personal, um nötige Maßnahmen umzusetzen. Die Bauverwaltung ist durch zahlreiche Projekte (Bahnstadt, Konversionsflächen, Bergheim, Masterplan Neuenheimer Feld) überlastet.

Seiten

Soziales abonnieren