Bunte Linke Heidelberg

 

Bündnis für Demokratie, Solidarität, Umwelt und Frieden

 

Sie sind hier

Startseite

Stadtentwicklung

Umwelt und Verkehrskonzept

Dienstag, September 24, 2019

Nächste Sitzung der Bunten Linken am 24. September 2019 um 20:00 Uhr in der Kaiserstr. 62

Themen:
Veranstaltung zu Makro- und Mikroplastik in der Umwelt: Stand der Vorbereitung
Beratungsfolge NHF: Verkehrskonzept
Prüfen: Projekt mit BUND und NABU zu Sekundärbiotopen (insbesondere Straßenbegleitgrün, Vorgärten) in der Stadt - sinnvoll-? / stößt auf Interesse der Verbände ?
Interessierte sind herzlich willkommen!

Dokumentation Masterplan NF

Samstag, August 31, 2019

 

die Dokumentation der öffentlichen Veranstaltung zum Masterplan Im Neuenheimer Feld ist nun online und Sie können sie einsehen unter: https://www.masterplan-neuenheimer-feld.de/sites/default/files/downloads/hd_mp_inf_werkstatt-3_oev_190709_final2-1.pdf

 

"Ja" am 21.Juli

Donnerstag, Juli 18, 2019

JA am 21. Juli
Die Ochsenkopfwiese mit ihren Bäumen dient nicht nur dem Stadtklima sondern
weist als Magerwiese auch eine hohe Biodiversität auf. Jeder Kubikmeter Boden

Providenzgarten: Stand der Dinge

Freitag, Dezember 21, 2018

Die Evangelische Kirche will den Providenzgarten in der Altstadt zu großen Teilen bebauen. Eine Initiative aus der Bürgerschaft will den Garten als öffentlichen Park erhalten. Sie hat die Kirche gebeten, die endgültige Entscheidung zurückzustellen. Die Bunte Linke hat zusammen mit anderen Parteien im Gemeinderat beantragt, zu prüfen, ob die Kirche bereit ist, den Garten der Stadt in Erbpacht zu überlassen.

8.11. 19 Uhr Bürgerdialog „Gemeinsam Providenzgarten erhalten“

Dienstag, November 6, 2018

Die Evangelische Kirche plant nach Abriss des Kindergartens hinter der Providenzkirche auf dem letzten Rest des historischen Herrengartens einen Neubau unter Maximalausnutzung des bestehenden Baurechts. Viele wünschen sich hier eine öffentliche Grünfläche, möglichst groß. Wir sind der Meinung, dass Bürger, Stadt und Kirche gemeinsam eine Lösung zum Erhalt und zur langfristigen Sicherung des Gartens finden sollen.

Gestaltung ohne Kunstwissenschaft? – Rundgang zum neuen Bauen in der Altstadt

Donnerstag, Oktober 18, 2018

Ein neuer Gestaltungsbeirat für die Stadt ist jetzt auch für die Altstadt zuständig. Darin sitzen nur noch Architekten. Für Stadtteile mit hoher Denkmaldichte ist das keine sachgerechte Zusammensetzung. Rundgang durch die Kernaltstadt mit der Kunsthistorikerin Dr. Katharina Weiler und den Stadträten Hans-Martin Mumm und Dr. Arnulf Weiler-Lorentz: Sonntag, den 21.

Stadtentwicklungsausschuss stellt ergebnisoffenes Verfahren bei Masterplan Neuenheimer Feld sicher

Sonntag, Juli 22, 2018

Bei der Aufgabenstellung für die vier städtebaulichen Planungsteams, die Entwicklungsvarianten erarbeiten sollen, hatten die Wünsche der Universität im Detail Eingang gefunden. Zu prüfen sei insbesondere eine 5.Neckarquerung und eine Straßentrasse über den Klausenpfad.

10 Jahre Bürgerentscheid Emmertsgrund …

Sonntag, Juli 22, 2018

… wir erinnern uns gut. Für ein Bürgerbegehren müssen heute 7 % der Wahlberechtigten unterschreiben. Bei der Abstimmung ist die Mehrheit nur bindend, wenn mindestens 25 % der Wahlberechtigten (27.500 in HD) darunter sind. Das geht nur bei sehr guter Mobilisation. Alle Mitglieder der Bunten Linken haben vor 10 Jahren (und 2010 zum Stadthallenanbau) persönlich und intensiv dabei geholfen.

Bunte Linke: Wenigstens vier Szenarien für den Masterplan Im Neuenheimer Feld entwickeln - Wir stehen für eine ökologische Variante

Mittwoch, Juni 13, 2018

9.6.2018   „Wenn es eine Chance für einen Kompromiss bei der Entwicklung des Universitätsgebietes im Neuenheimer Feld geben soll, dann müssen die städtebaulichen Büros verschiedene Szenarien entwickeln, die die Folgen von Vorgaben bzw. Forderungen im Einzelnen beschreiben“, stellte Stadtrat Arnulf Weiler-Lorentz auf einer Veranstaltung der Bunten Linken fest.

Nach der öffentlichen Veranstaltung zur Bürgerbeteiligung Masterplan Neuenheimer Feld …

Dienstag, April 17, 2018

müssen jetzt Universität und Klinikum die zukünftig benötigten Nutzflächen nennen. Gruppen von externen Stadtplanern sollen dann unterschiedliche Szenarien erarbeiten.

Die Bunte Linke fordert dabei jeweils eine Variante, die

- mit möglichst wenig Versiegelung von Boden auskommt,

- geringe stadtklimatische Auswirkungen hat,

- wenig ökologische Belastung durch Verkehr verursacht,

Seiten